Seminare

Gipfelerfahrung des Glaubens

Erlebnisorientierte Initiation in die „Magie der Heiligen Messe“ Du suchst authentische spirituelle Erfahrung anstatt blinden Glauben? Dann liegst du hier richtig, denn hier geht es um DICH! Die sogenannte „Heilige Messe“, einst das Herz des Christentums, Quelle des Lebens, transformierende spirituelle Gipfelerfahrung, das größte Gesamtkunstwerk aller Zeiten birgt in sich wesentlich mehr als die allsonntäglichen Gottesdienste zumeist erahnen lassen. Ein erlebnisorientierter...

Fasten mit allen Sinnen - Heilfasten nach Dr. F.X. Mayr

Fasten mit allen Sinnen bietet Gelegenheit, der Hektik und Reizüberflutung des Alltags zu entkommen: Durch eine umfassende Reinigung von Körper, Geist und Seele bauen Sie Stress und Verspannungen ab.   Die Fastenwoche enthält folgende Elemente: - Fasten mit Milch, Brot und Kräutertee (nach Dr. F.X. Mayr) bewirkt eine Selbstreinigung und Regeneration des Körpers. Die Sinne werden geschärft und das Essverhalten geschult. - Vorträge zum Thema: Fasten – Ernährung – Gesundheit -...

In der Bewegungssprache des Körpers - Leibgebärden und sakraler Tanz als spirituellen Übungsweg entdecken

Indien hat sein Yoga, China sein Qi Gong. Weithin vergessen ist, dass auch in Europa und im Christentum eine Tradtion des Betens mit dem Körper vorhanden ist. Was bisher in Klosterbibliotheken schlummerte, wartet nun darauf, zum Leben erweckt zu werden. Christliche Leibgebärden und sakraler Tanz eröffnen die Erfahrung von Ruhe in Bewegung – ein spiritueller Übungsweg, in Gemeinschaft die eigene Mitte zu erfahren und dem Göttlichen ganzheitlich zu begegnen. Auch für Menschen mit...

Von innen und außen berührt

Strömen und heilsames Singen Wir verwöhnen uns selbst mit liebevollen, entspannenden Berührungen. In der Selbsthilfe des Jin Shin Jyutsu ® werden ohne Druck bestimmte Stellen am eigenen Körper (über der Kleidung) gehalten. Dazu singen wir einfache Lieder und Mantren, die ihre Wirkung in der oftmaligen Wiederholung und der anschließenden Stille entfalten. Die erlernten Strömgriffe und Lieder können wir auch zuhause für uns selbst anwenden bzw. singen. Berührendes, Stärkendes &...

"YES, WE CAN" - Mit Freude rechnen lernen (3. Termin)

Ferien- und Förderwoche für Schüler/innen mit Down-Syndrom – mit Familie   Das „Yes, we can“-Konzept lässt Menschen mit Down-Syndrom das Rechnen begreifen. Jeweils am Vormittag werden die Kinder einzeln gefördert und parallel dazu in der Gruppe spielerisch betreut und sportlich herausgefordert. An drei Nachmittagen wird den Kindern und Jugendlichen ein attraktives Freizeitprogramm angeboten. Abschließendes Elterngespräch mit Förderempfehlung.   Geschwisterkinder ab dem Schulalter...

Selbstständig xund dahoam

Körperliche und geistige Fitness für SeniorInnen und Junggebliebene   Willst Du noch lange selbstbestimmt zu Hause in der gewohnten und vertrauten Umgebung leben, Dich geborgen fühlen und auch noch bis ins hohe Alter körperlich und geistig fit bleiben? In diesem Workshop lernst Du mit sehr einfachen ganzheitlichen Übungen aus dem Bereich Entspannung -Mental-Energie (u.a. Yoga und Brain-Gym) und Bewegung (Kräftigung, Stabilisierung, Dehnung, Gleichgewicht), ganzheitlich gesund zu bleiben....

Solidarisch kulinarisch

Jedes Essen verändert die Welt Gemeinsam mit Freund/innen essen und in Zusammenhänge zum Thema Ernährung eintauchen. Mit jedem Essen verändern wir die Welt. Ganz egal, ob wir das wollen oder nicht. Wie, das entscheiden wir selbst. Mit der Aktion solidarisch kulinarisch möchten wir darüber im gemütlichen Rahmen informieren, Austausch ermöglichen und zeigen, was alles möglich ist. Je mehr Menschen die Zusammenhänge verstehen und zu einem nachhaltigen und gerechten Ernährungssystem...

Hans und Hannah im Glück - Ein Seminar zum Erwerb von Glückskompetenzen

Jede*r will ein glückliches Leben. Viele Disziplinen und Ratgeber befassen sich neuerdings wieder mit dem "Wahren Glück". Jede*r Märchenheld*in zieht aus, das Glück zu finden und beschreitet dabei oft ungewöhnliche und kreative Wege. Auch wir sind auf unserer je eigenen Lebensreise und das Glück begegnet uns oft, doch wir erkennen es nicht immer. Wie sieht "mein Glück" aus, worin besteht es, wo stehe ich mir selber im Weg, auf welche Weise erhalte ich "himmlische Hilfe" und was hat die...

Tanztage - „Alles ist mit Allem verbunden“ Hildegard von Bingen

Im Tanzen und Trommeln gelingt es uns immer wieder ganz im Hier und Jetzt zu sein. Diese erfahrene Präsenz kann uns Schritt für Schritt in unsere Mitte führen und wir können die Einheit von Körper, Geist und Seele spüren. Durch diese ganzheitliche Wahrnehmung eröffnet sich uns die Möglichkeit, die allumfassende, göttliche Wirklichkeit zu erahnen, die als letzte Wahrheit in Allem verborgen liegt. Die Gestaltung des Seminars beinhaltet Kreistänze, meditatives Trommeln, Übungen zur...

Foto: Hany Dvorak

Tiroler "Yes we can" Fördertage

Ferien- und Fördertage für SchülerInnen mit Down-Syndrom – mit Familie Das „Yes, we can“ Konzept lässt Menschen mit Down-Syndrom das Rechnen begreifen. In diesen Herbstferientagen wollen wir unseren Kindern / Jugendlichen eine Intensivförderung nach dem „Yes, we can“ Konzept zukommen lassen. Am Nachmittag erwarten uns die Alpakas am Thumeserhof im Schmirntal für eine gemeinsame Wanderung zur „Kalten Herberge“.   Vormittag -Montag, Dienstag, Mittwoch:  Individuelle...

Erfrischt und neu belebt - Ein Wochenende der Vielfalt

Genährt von einem siebenmonatigen Aufenthalt der Referentin am Gangesufer begegnen wir abendländischer und indischer Tradition. Denn – manchmal hilft ein Blick über den Tellerrand. Oder eine andere Perspektive. Oder ein mutiger Sprung ins Unbekannte. Das kann Augen öffnen. Freude und Staunen erwecken. Musik, Bewegung und Meditation, spirituelle Impulse aus Nah und Fern, Achtsamkeit, Atem und Entspannung, Kreativität und Naturbegegnung begleiten uns auf diesem Weg. Ein Wochenende als...

Die Stimme und ihre heilende Kraft

Fasziengesang®  Gemeinsam erforschen wir das Wesen unseres Bindegewebes. Ein Gewebsnetz, das den Körper umspannt, durchzieht und Form (Faszien) gibt. Durch fehlende oder einseitige Bewegung oder Verletzungen kann das Gewebe verkleben. Die Folgen sind Unbeweglichkeit und Verspannung. Um diese Verhärtungen im Körper zu lösen, experimentieren wir mit Bewegungs- und Selbstbehandlungstechniken sowie den Möglichkeiten der eignen Stimme. Wo das Bindegewebe anfängt zu tragen, steigen...

Filzwerkstatt

Engel – Elfen – Feen Aus zarter, feiner Merinowolle gestalten wir zauberhafte Engel. Mit Schritt-für-Schritt Anleitung ist es für AnfängerInnen und fortgeschrittenen FilzerInnen möglich „fliegende“, „stehende“ und „gehende“ Figuren zu filzen. An diesem Tag können mehrere Figuren, in verschiedenen Ausführungen gefilzt werden. Sie lernen die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten des Nadelfilzens kennen. Genießen Sie die entspannende und beruhigende Wirkung des Filzens...

Kartenwerkstatt

Kreatives mit Lettering   Wir gestalten eine individuelle (Weihnachts-)Karte. Dabei arbeiten wir spielerisch mit Buchstaben, Gestaltungsarten, verschiedenen Papieren und Schreibutensilien. Es gibt kurze Vorstellungen der Techniken sowie Gelegenheiten, diese auszuprobieren, u.a.: Skizzieren, Schreiben mit Rund-, Spitz- oder Breitfeder & Tinte, mit Brush Pens, Gel- & Metallstiften, Finelinern etc. Mit einem neuen Gespür für Buchstaben und kreativen Karten beenden wir den Tag. Nicht nur die...

Faszination Ikone

Ikonenmalkurs Erleben Sie urchristliche Spiritualität und Meditation beim Malen von göttlichen Bildern. Die Ikone ist für die orthodoxen Christinnen und Christen das Fenster, durch das das Antlitz des Ewigen erblickt wird. Ikonen können wir als Urbilder, geistige Grundgestalten, Spiegelungen des Menschlichen und des Göttlichen bezeichnen. Über die Betrachtung der Ikonen nähern wir uns den Bildern der Seele, begegnen wir Grundformen des Werdens und Reifens. Für die Teilnahme an diesem...

An welchen Gott glaube ich? Meine "Bilder" - deine "Bilder" von Gott

Referent:  Dr. Christoph Benke  / Priester der Erzdiözese Wien, Studierendenseelsorger, Schriftleiter von GEIST & LEBEN (Zeitschrift für christl. Spiritualität) Unsere Vorstellungen von Gott beeinflussen unseren Glauben, unser Handeln und unseren Umgang mit anderen. Deshalb ist es wichtig, sich der eigenen Gottesbilder bewusst zu werden und sie kritisch zu hinterfragen. Andererseits begegnen wir auch belastenden Gottesbildern bei anderen Menschen. Wie können wir damit in Exerzitiengruppen...

Zeit für mich - Praxistag mit Jin Shin Jyutsu

Ein Praxistag ist eine besondere Gelegenheit, die Einfachheit und Wirksamkeit des Jin Shin Jyutsu zu erfahren und zu erleben. Wir strömen uns selber und gegenseitig. Der Tag bietet die Möglichkeit aufzutanken, uns mit Hilfe des Strömens zu regenerieren und auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele) in eine tiefe Entspannung zu kommen. Wir werden Selbsthilfesequenzen üben, die man jederzeit an sich selbst oder im Familienkreis anwenden kann. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Worauf wartest du? Ankommen an der Adresse des Lebens

Tage der Achtsamkeit und Muße im Advent Nach wie vor liegt so etwas wie ein Zauber auf dem, was wir "Weihnachten" nennen. Jedes Jahr geht dieser Stern neu auf. Wohin geht deine Sehnsucht? Wo steht der Stern deines Herzens? Worauf wartest du? Diese Tage schaffen Raum, an der Adresse des Lebens anzukommen: im gegenwärtigen Augenblick. Hier. Jetzt. Zeit für die Übung der Stille und Raum für Muße und Kreativität. Alles setzen lassen, damit das Wesentliche auftauchen kann. In der Stille und im...

Warten aufs Christkind

Advent und Weihnachten in der Familie feiern Alle Jahre wieder… basteln, singen, den eigenen Bedürfnissen nachspüren und sich auf die Suche nach der Weihnachtsfreude machen. Besonders um die Weihnachtszeit rückt die Familie zusammen. Familie heißt gemeinsam leben, gemeinsam feiern. Ob als Mama, Papa, Oma, Opa, Kind, Tante, Freund, zu zweit oder in jeder bunt gemischten Konstellation … Feste gemeinsam feiern ist eine Herausforderung. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben diese Atempause in...

Ja, ich komme bald

Wüstentag im Advent Dieses Jesuswort ganz am Ende der Offenbarung des Johannes (Offb 22, 20) lässt aufhorchen. Gilt es auch noch für uns, die wir in einem epochalen gesellschaftlichen Wandel und auch in einer tiefgreifenden Kirchenkrise leben? Einst haben die Christ/innen auf dieses ermutigende Jesuswort im Gottesdienst mit dem Ruf: „Komm, Herr Jesus!“ geantwortet. Wir wollen diesem Kommen – diesem „Adventus Domini“ – entgegengehen, indem wir uns vom II. Hochgebet dahin führen...