Lehrgang für KirchenfüherInnen

Das Bundesland Tirol ist reich an sakralen

Bauwerken. Seit Jahrhunderten sind sie Zentren

der Gottesverehrung, lebendigen kirchlichen

Gemeindelebens und liturgisch-sakraler Praxis. Ein

kreativer Bezug zwischen Menschen und sakralem

Kulturgut bedeutet auch die Basis für dessen

Erhaltung. Die Verknüpfung von Architektur,

Theologie und Kunstgeschichte ermöglicht es,

Kirchen als räumlich-symbolische und zugleich

spirituelle Botschaft für Menschen unserer Zeit

erfahrbar zu machen. In diesem Lehrgang sollen

die Teilnehmenden befähigt werden, Kirchen

sowohl in ihrer kunstgeschichtlichen als auch

spirituell-pastoralen Bedeutsamkeit zu verstehen

und in unsere Zeit hinein vermitteln zu können.

Lehr- und Lernmethoden:

• Erfahrungsorientiertes Lernen

• Praxisorientiertes Lernen

• Sinnliches Lernen

Exemplarische Führungen:

Stiftskirche Wilten, Pfarrkirche Kranebitten,

Jesuitenkirche – Veränderungen noch möglich!

Praxis-Projekt:

Erarbeitung und Präsentation einer Kirchenführung

mit anschl. Auswertung in der Gruppe.

Datum:
Von Freitag, 22. Juni, 16:00 Uhr
bis Samstag, 23. Juni, 17:00 Uhr

Ort:
Bildungshaus St. Michael

Kontakt:
Bildungshaus St. Michael, Schöfens 12, 6143 Pfons, Tel. 0043 52736236, st.michael@dibk.at

Beitrag:
€ 360,00 für 3 Module

Anmeldung bis:
04.06.2018

Veranstalter:
Bildungshaus St. Michael

Anmelde-E-Mail:
st.michael@dibk.at

Dokument:
L KirchenführerInnen 2018.pdf (453,4 kB)