Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Grundlagenkurs der Traditionellen Europäischen Medizin 2019

Bereich der Komplementär- und Integrativmedizin seit Jahrzehnten etabliert (z.B. TCM). Die Wiederentdeckung der authentischen TEM = Traditionellen Europäischen Medizin
als Teil der Integrativmedizin hingegen hat gerade begonnen; sie gehört mit zu den spannendsten Neuentwicklungen auf dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt.
Der Grundkurs TEM bietet eine eng an originalen (spätantiken und mittelalterlichen) Quellen ausgerichtete Einführung auf der Höhe des Qualitätsstandards heutiger Integrativmedizin.
Er vermittelt die theoretischen Grundlagen (Humoralmedizin, Spiritus- Lehre, Diagnostik und Therapeutik) und zeigt an ausgewählten Praxisfeldern (Ernährungslehre, Ordnungstherapie, Phytotherapie,
manuelle und physikalische Therapie) Einsatzmöglichkeiten in der heutigen Praxis.
Zielgruppe
Alle Gesundheitsinteressierten, alle
Gesundheitsberufe, Pflegeberufe, alle
therapeutischen Berufe und Ärzte. 

Modul 1

Die diagnostischen und therapeutischen Zugänge der TEM beruhen auf dem kybernetischen System der vier Temperamente (Sanguiniker, Choleriker, Melancholiker, Phlegmatiker) und auf dem
Schema der drei Grundenergien, der sogenannten Spiritus-Lehre (Basal-, Vital- und Geistenergie). Das Einführungsmodul vermittelt diese Grundlehre in ihren theoretischen und konkret-praktischen Aspekten.
INHALTLICHE SCHWERPUNKTE:
• Lehre der vier Elemente, Säfte und Temperamente
• Typenbilder zu den vier Temperamenten
• Temperament-Diagnose (Puls, Urin und Stuhl),
Fragebogen
• Phytotherapie und Ordnungstherapie
der vier Temperamente
• Drei-Spiritus-Lehre
• Übungen zur Kräftigung der drei Energien 

Modul 2

Einer der Gründungsväter der TEM – Avicenna – hat mit seinem Satz „Der Sitz der Gesundheit ist der Bauch“ die große Bedeutung vonErnährung eingeschärft: TEM-Diagnostik
und -Therapie setzt immer bei der Ernährung an und versucht über die Qualität, Quantität und den Kontext unserer NahrungsaufnahmeImpulse in Richtung Gesundung zu
setzen, denn „der Koch ist der beste Arzt“. Das 2. Modul des Grundkurses vermittelt die zentralen Inhalte einer TEM-Diätetik in Theorie und Praxis.
INHALTLICHE SCHWERPUNKTE:
• Stufen der Verdauung gemäß der TEM
• Küche der vier Elemente und Temperamente
• Klosterküche und Geheimnis der Gewürze
• Ethische und spirituelle Aspekte der Ernährung
• Konkrete Beispiele: Wein, Öl, Brot,
Fermentierte Lebensmittel
• Prinzipien einer TEM-Ernährungsberatung
mit Anwendungsbeispielen 

Termine:
Modul 1: 02. - 04. 03. 2018
Modul 2: 08. - 10. 06. 2018
Modul 3: 28. - 30. 09. 2018
Modul 4: 09. - 11. 11. 2018
Zeit: jeweils von Freitag 17:00 Uhr
bis Sonntag 14:00 Uhr 

Datum:
Von Freitag, 15. März, 17:00 Uhr
bis Sonntag, 17. März, 14:00 Uhr

Ort:
Schöfens 12 6143 Matrei am Brenner/Pfons T. +43 5273/6236 st.michael@dibk.at www.dibk.at/st.michael

Kontakt:
T. +43 5273/6236 st.michael@dibk.at www.dibk.at/st.michael

Beitrag:
Kursbeitrag für 4 Module € 1120,00; Kursbeitrag Einzelmodul € 310,00

Anmeldung bis:
20.02.2019

Referent/in:
PD Lic. Dr. habil. Karl-Heinz Steinmetz arbeitete in der Intensivpflege; hat Theologie, Philosophie, Mittelalterliche Geschichte und Erwachsenenbildung studiert, in München und Oxford promoviert, in Wien habilitiert und sich in Spiritualitätsforschung und Medizingeschichte spezialisiert. Dr. med. Martin Spinka ist Allgemeinmediziner in Linz und Landesvorsitzender des oberösterreichischen Kneippverbandes. Er hat sich in seiner Ordination auf Naturheilkunde spezialisiert und dabei den Schwerpunkt auf traditionelle europäische Medizin gelegt. Darüber hinaus liegt ihm die Entwicklung einer „kurtauglichen“ TEM besonders am Herzen. Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner hat Pharmakologie studiert und in ihrer Dissertation die bewusstseinsverändernde Dimension von Pflanzen untersucht. Sie ist Autorin, Gründerin der 1. Heilpflanzenschule der Traditionellen Europäischen Medizin und seit 2007 Besitzerin und Leiterin der Apotheke und Drogerie „Zur Gnadenmutter“ in Mariazell. Kursbegleitung: Sr. Judit Nötstaller, SSND Sozialpädagogin, Religionspädagogin, Ausbildungen in Spiritueller Begleitung sowie Logotherapie und Existenzanalyse, Fachreferentin für Spiritualität und Psychologie im Bildungshaus St. Michael

Veranstalter:
Bildungshaus St. Michael

Anmelde-E-Mail:
st.michael@dibk.at

TEM - kompakt Grundlagenkurs mit ausgewählten Praxisfeldern