Bildung

Was mich prägt, was mich trägt

Für manche ist die Fastenzeit eine Phase des „inneren Frühjahrsputzes“. Für andere eine Vertiefung des eigenen Lebens, um in der Phase des Frühlings in der Natur auch persönlich aufzubrechen und neue Wege zu gehen. Unsere Gesprächspartner:innen beim Morgenimpuls im Haus der Begegnung werden Ihnen davon erzählen, was sie in ihrem Leben bewegt, was sie trägt und was sie geprägt hat und prägt. Lassen Sie sich bei einem gemeinsamen Morgenkaffee von ihnen inspirieren und starten sie mit...

Ethisch Geld anlegen – sozial und ökologisch investieren

Immer mehr Menschen wollen bei ihrer Geldanlage etwas Positives für das Klima, die Umwelt tun oder soziale, ethische Projekte fördern. Die ethisch-nachhaltige Geldanlage erfreut sich in den letzten Jahren einer zunehmenden Akzeptanz. Doch die ethische Geldanlage ist auch sehr mannigfaltig - und daraus ergeben sich viele Fragen, die wir sehr gerne mit Ihnen diskutieren möchten. Der Nachmittag bietet einen aktuellen Überblick zu Theorie und Praxis der ethisch-nachhaltigen Geldanlage und zeigt...

Demokratisch leben – Wie geht das? Das Zettelspiel

In der Schule lernen wir über Demokratie, Wahlen und Gewaltenteilung. Aber: - Was bedeutet es, ein demokratisches Leben zu führen? - Was sind meine demokratischen Werte? - Wie kann ich zu einem demokratischen Miteinander beitragen? Du möchtest Deine demokratische Haltung reflektieren? Du möchtest dich bewusst mit den Themen Toleranz, Vielfalt und demokratischer Entscheidungsfindung auseinandersetzten? Du möchtest demokratisches Leben in Deinen Alltag integrieren? Bei den 8 kostenlosen...

Trauma, Tod und Trauer im Betrieb

Ereignisse mit belastenden oder traumatisierenden Folgen, die unheilbare Erkrankung eines Mitarbeiters, der tödliche Unfall einer Kollegin, der (überraschende) Tod von Angehörigen. Das Unfassbare geschieht und die Arbeit muss trotzdem weitergehen. Für Trauer oder die Aufarbeitung der Geschehnisse ist nur selten wirklich Platz. Mitarbeiter:innen, die auch am Arbeitsplatz mit ihrer Trauer nicht allein bleiben, sind langfristig nicht nur zufriedener sondern auch produktiver. Führungskräfte,...

Ich begleite dich

Wer kümmert sich um mich? Meine:n Parnter:in? Meine Eltern? Die Sorge um Kranke und ältere Menschen in unserem Umfeld kann oft sehr belastend sein. Wen begleitest Du? Was gibt Dir Kraft, für diese Aufgabe? Welche Momente bestärken dich in dem, was Du tust? Nach mehreren kurzen Impulsen von Mitarbeiter:innen aus verschiedenen Bereichen, die mit älteren und kranken Menschen arbeiten, laden wir herzlich zu einem Austausch im lockeren Rahmen ein. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt und es soll...

Was mich prägt, was mich trägt

Für manche ist die Fastenzeit eine Phase des „inneren Frühjahrsputzes“. Für andere eine Vertiefung des eigenen Lebens, um in der Phase des Frühlings in der Natur auch persönlich aufzubrechen und neue Wege zu gehen. Unsere Gesprächspartner:innen beim Morgenimpuls im Haus der Begegnung werden Ihnen davon erzählen, was sie in ihrem Leben bewegt, was sie trägt und was sie geprägt hat und prägt. Lassen Sie sich bei einem gemeinsamen Morgenkaffee von ihnen inspirieren und starten sie mit...

Armut aktuell - Dauerbrenner Wohnen

Beim Sprechen über soziale Belastungen in Tirol kommt die Sprache fast immer sofort auf das Thema Wohnen. Nach der Beschäftigung mit den vielfältigen Problemen soll bei diesem Workshop der Schwerpunkt auf Lösungen liegen, die nach einigen Startinputs gemeinsam diskutiert und bearbeitet werden. Dabei werden sowohl schon bestehende als auch denkbare neue Wege Thema sein. Leitung: Andreas Exenberger, Universität Innsbruck Weitere Termine: Freitag, 26. April 2024, 14:00 – 18:00 Uhr Wem...

RESONANZ

Viele Menschen fühlen sich getrennt/abgespalten/getrieben: einerseits von sich selbst und ihren Gefühlen, andererseits von ihrer Umgebung. Das ist in Familien, Arbeitszusammenhängen und auch auf gesellschaftlicher Ebene zu beobachten. Die Tagung lenkt den Blick auf unterschiedliche Wege und Zugänge, die Türen öffnen, um wieder in Kontakt, Beziehung, Resonanz zu kommen. Dies wollen wir mit dem Blickwinkel der Achtsamkeit und des (Selbst-)Mitgefühls wagen. Ablauf Vormittag: 9:30 Uhr Check...

Nur Natur auf meine Haut

Es geht richtig einfach sich die wichtigsten Pflegeprodukte selbst herzustellen. Individuell auf die eignen Bedürfnisse angepasst. Frei von Plastik, Mikroplastik und Palmöl. Gemeinsam stellen wir eine Kräutersalbe, Deocreme, Körperpflegeöle und eine universelle Pflegecreme her. Mit den Wirkstoffen und Duftnoten, perfekt auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt. Rezepte und selbsthergestellten Produkte dürfen selbstverständlich mit nach Hause genommen werden. Referentin: Claudia...

Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher Kurs 2

Der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter ist für alle Menschen eine besonders kritische Phase. Die Veränderungen, denen Jugendliche unterworfen sind, können sehr herausfordernd sein. Wenn den Menschen ihr Start ins Leben gelingt, profitieren wir alle. Hier setzt Erste Hilfe für die Seele Jugendlicher, ein Seminar für Erwachsene, denen Jugendliche anvertraut sind, an. Anhand des 5-Schritte-Plans ROGER leitet „Erste Hilfe für die Seele“ Eltern, Lehrpersonen, Schulsozialarbeitende,...

Was mich prägt, was mich trägt

Für manche ist die Fastenzeit eine Phase des „inneren Frühjahrsputzes“. Für andere eine Vertiefung des eigenen Lebens, um in der Phase des Frühlings in der Natur auch persönlich aufzubrechen und neue Wege zu gehen. Unsere Gesprächspartner:innen beim Morgenimpuls im Haus der Begegnung werden Ihnen davon erzählen, was sie in ihrem Leben bewegt, was sie trägt und was sie geprägt hat und prägt. Lassen Sie sich bei einem gemeinsamen Morgenkaffee von ihnen inspirieren und starten sie mit...

Darstellen und Verändern - BRECHT- all inklusive!

Die Teilnehmer*innen erhalten eine theoretische und praktische Einführung in die brechtsche Haltung, Spiel- und Handlungsweise. Wir befassen uns mit dem epischen Theater, dem V-Effekt und dem Lehrstück. Anhand ausgewählter Szenen und Gedichte wenden wir theoretische Ansätze in der Praxis an. Wir experimentieren mit Verfremdungseffekten im Spiel- und Inszenierungsprozess, wir widmen uns der Dramaturgie und dem Stückebau nach den Prinzipien des epischen Theaters und lassen gesellschaftliche...

Sprachfähigkeit statt Kollision - Toolbox für herausfordernde Gefühle und für herausforderndes Verhalten

Bei der Begleitung heranwachsender und jungen Erwachsenen ist Mensch vielseitig gefordert. Zum einen müssen wir als Gegenüber bereit sein die Entwicklungsaufgaben der Kinder und Jugendlichen zu begleiten. Das ist oft klar und part of the game. Manchmal verstecken sich Entwicklungsaufgaben hinter Provokation, Aggression oder Gewalt. Manchmal richtet sich destruktive Energie geben sich selbst und wird im ersten Moment gar nicht als problematisch erkannt. In dem einen Fall kann es sein, dass wir...

Japan: Eine Reise zurück zu Ruhe und Zufriedenheit

Begeben Sie sich an diesem Abend auf eine unvergessliche Reise durch die atemberaubenden Landschaften Japans. Der Referent Gigi Ahrer war zusammen mit seiner Frau Yumika 4 Monate zu zweit in Japan zu Fuss und per Fahrrad unterwegs. Diese Reise führte durch mystische Wälder, zerklüftete Vulkane und einsame Berge. So konnte eine hautnahe Begegnung mit Japans Natur entstehen. Eine Natur, die von den Japaner:innen selbst auf intensive Weise wertgeschätzt und gepflegt wird. Besonders beeindruckt...

Taizé-Gebet

Die von Frère Roger ins Leben gerufenen Taizégebete sind eine besinnliche Gottesdienstform, die sich durch einen Wechsel von Gesängen, biblischen Texten, Stille und Gebeten auszeichnet. Das wiederholende und meditative Singen und die Stille ermöglichen es, den eigenen Gedanken vor Gott Raum zu geben. Die Taizégebete sind, wie auch die Gemeinschaft von Taizé selbst, ökumenisch ausgerichtet. Die Dekanatsjugend Innsbruck lädt herzlich dazu ein.

Worauf es ankommt im Leben und im Sterben

Die Hospizidee geht um die Welt: Eine Erfolgsgeschichte. In den letzten Jahrzehnten haben Hospizarbeit und Palliative Care bzw. Palliativmedizin dazu beigetragen, dass wir heute anders über das Sterben reden und mit Sterbenden und ihren Angehörigen umgehen als früher. Vielleicht führt sie aber auch dazu, dass wir einen anderen „Weltumgang“ praktizieren. Dabei rückte neben der Sorge um sorgebedürftige Andere auch die Sorge um uns selbst in Beziehungen zu Anderen (Fremden und...

Demokratisch leben – Wie geht das? Frauenrechte

In der Schule lernen wir über Demokratie, Wahlen und Gewaltenteilung. Aber: - Was bedeutet es, ein demokratisches Leben zu führen? - Was sind meine demokratischen Werte? - Wie kann ich zu einem demokratischen Miteinander beitragen? Du möchtest Deine demokratische Haltung reflektieren? Du möchtest dich bewusst mit den Themen Toleranz, Vielfalt und demokratischer Entscheidungsfindung auseinandersetzten? Du möchtest demokratisches Leben in Deinen Alltag integrieren? Bei den 8 kostenlosen...

Amsel, Drossel, Fink und Star – Frühling im Murnauer Moos

Im April sind bereits die meisten Zugvögel aus ihren Überwinterungsgebieten zurückgekehrt und werben um die Gunst einer Partnerin. Aus jedem Strauch und Baum sind nun die verschiedensten Vogelarten zu hören, welchen wir bei dieser Vogelstimmenführung ein wenig näher kommen wollen. Auf der ca. zweistündigen Wanderung werden wir uns intensiv mit den Vögeln des Murnauer Mooses beschäftigen und etwas über die verschiedenen Gesänge und Lebensräume erfahren. Nebenbei bietet das Gebiet...

Die transformative Kraft des Humors

Humor ist das Talent, andere zum Lachen zu bringen, aber auch über sich selbst lachen zu können und schwierige Situationen mit einer gewissen Leichtigkeit zu meistern. Ein scharfsinniger Witz kann Diskussionen anregen und Themen beleuchten, die tabu oder kontrovers sind. Humor ist nicht nur Unterhaltung, sondern auch ein wirkungsvolles Mittel gegen Unterdrückung und ein Werkzeug zur Selbstbefreiung. Durch humorvolle Überspitzung können wir stereotype Vorstellungen herausfordern,...

Kultur vor Ort – Einblicke in die Staatliche Vogelschutzwarte

Die Staatliche Vogelschutzwarte oberhalb von Partenkirchen ist eine Dienststelle des Bayerischen Landesamtes für Umwelt. Sie beschäftigt sich an diesem Standort seit über 70 Jahren mit allen Fragen des Vogelschutzes, von speziellen Artenhilfsprogrammen für gefährdete Arten über Schutzkonzepte für besondere Vogellebensräume, das Monitoring der heimischen Vogelwelt bis zu Öffentlichkeitsarbeit und der Beratung von anderen Behörden. Das Grundstück um die VSW wird seit über 70 Jahren...